Sie befinden sich auf der Website des Projektes Smart Leger, welches sich im Rahmen der Fachgruppe E-Conomy der Schweizer Informatikgesellschaft mit den Themen Digitalisierung, Blockchain und Smart Contracts beschäftigt.
Zur seite der Fachgruppe E-Conomy bei der Schweizer Informatikgesellschaft

Themen-Aufbau des Projektes Smart Ledger

  1. Digitalisierung als (Un)Heilsbringer der Gesellschaft
  2. Blockchain Technologien & Kryptowährungen
  3. Geschäftsmodelle der Blockchain
  4. Plattformen und beste Praktiken
  5. Rechtliche und regulatorische Aspekte von Smart Contracts

  

Teil 1 - Digitalisierung als (Un)Heilsbringer der Gesellschaft 

Die Meinungen über die gesellschaftlichen Konsequenzen der Blockchain resp. von verteilten Transaktionsbüchern (DLT's) gehen auseinander. Wenige Unternehmen setzten es sich zum Ziel, unter Mithilfe von der Blockchain neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Vielmehr geht es darum, bestehende Geschäftsfälle oder Teile der Wertschöpfung schneller und effizienter abwickeln zu können. Selten werden neue Visionen rund um eine Blockchain entwickelt, vielmehr steht die Reduktion der Kosten zur Steigerung von oft veralteten Infrastrukturen im Vordergrund. Dies zeigt sich in einer extremen Art und Weise bei den grossen Finanzinstituten, welche es in den letzten zwei bis drei Jahrzenten verpasst haben, ihre noch vorhandenen Geschäftsgewinne für die Modernisierung Ihrer Systeme einzusetzen.

Leider bedeutet die fehelende Vision im gleichen Masse, dass die Eliminierung der grössten Kostenblöcke im Zentrum steht. Die Schweiz mit ihren hohen Lebenshaltungskosten und den dafür notwendig hohen Lohnkosten bietet vor allem beim Personal vermeintliches Sparpotential, was die vielen Meldungen von Stellenabbau im ersten Semester 2018 bestätigen.

  

Teil 2 - Blockchain Technologien & Kryptowährungen 

Inhalt Teil 2 folgt. 

 

Teil 3 - Geschäftsmodelle der Blockchain 

Die Möglichkeiten der Blockchain werden teilweise als unermesslich dargestellt. Ein regelrechter Hype fegt über die Industrieländer und lässt fast jede Geschäftsleitung grosser Unternehmen die Budgets im namen der neuen Techologie ausstatten. Doch sind diese Anstrengungen und Hoffnungen gerechtfgertigt?

Im Zentrum jedes neuen Geschäftsmodelles (Business Cases) steht der PoC, der Proof of Concept. Anhand verschiedener Kriterien wird untersucht und entschieden, ob ein neuer Business Case nach der Prüfung vertieft werden soll. Im Modul 1 geht es darum, mögliche Systematiken eines PoC anhand verschiedenster Beispiele kennenzulernen.

  

Teil 4 - Plattformen und beste Praktiken 

Inhalt Teil 4 folgt.

 

Teil 5 - Rechtliche und regulatorische Aspekte von Smart Contracts 

Inhalt Teil 5 folgt.